KZM 20b Offb 20:7-15 Das Weltgericht

KZM 20b Offb 20:7-15 Satan vertrieben, das Weltgericht

KZM 20b, Offenbarung 20, Einschub 4d, Satan für eine kurze Weile losgelassen

KZM 20b, Offenbarung 20, Einschub 4d, Satan für eine kurze Weile losgelassen

In der vorherigen Studie, KZM 20a Offb 20:1-6 Satan gebunden, 1000-jähriges Friedensreich, haben wir das vorübergehende Ziel des Satans, die 1. Auferstehung, vier Urteile und den Millennium-Frieden untersucht. In diesem Teil der Studie, KZM 20a Offb 20 Satan vertrieben, das Weltgericht, werden wir Offb 20:7-15 studieren und die Freilassung des Satans für einen kurzen Zeitraum sehen, worauf unmittelbar die Ausweisung an sein endgültiges Ziel und die endgültigen Urteile folgen.

Doppelklicken oder berühren Sie das linke Bild, um eine Erklärung zu diesem Thema zu erhalten.

 

Wir kommen allmählich zum Ende der Buchrolle, die in Offenbarung 4 angefangen hat. Wir haben in Offenbarung 20:3 gesehen, wie der Satan inhaftiert wurde. Wir werden jetzt lesen, was mit Satan nach der Rückkehr des Herrn geschehen wird.

Nach dem paradiesischen Leben, der große Schock. Satan wird aus seinem Gefängnis losgelassen und sofort fängt er wieder an die Nationen zu täuschen. Selbst unter diese Umstände müssen die Menschen immer noch wachsam sein. Es ist sehr schwierig in diesen Umständen zu verstehen, warum Gott diese Wendung zulässt. Die Frage ist, warum der Satan zusammen mit dem Antichristen und den falschen Propheten nicht sofort in den Feuerpfuhl geworden wurde und warum Satan für einen Zeitraum von 1000 Jahren inhaftiert war und dann für einen kurze Weile wieder losgelassen wird?

Es scheint so, dass es in dieser Geschichte nicht um Satan geht, sondern um die Nationen, auf die er losgelassen wurde. Es ist, als ob die Nationen von Gott geprüft werden in wie weit sie Gott gehorchen wollen oder nicht. Schließlich werden die Menschen im Millennium Gott nicht vollständig gehorsam sein.
Wir lesen auch die Warnung an die Nationen in Jes. 60:12: “Denn welche Völker oder Königreiche dir nicht dienen wollen, die sollen umkommen und die Völker verwüstet werden“. Und in Sach. 14:7 steht: “Aber über das Geschlecht auf Erden, das nicht heraufziehen wird nach Jerusalem, um zu anbeten den König, den Herrn Zebaoth, über das wird’s nicht regnen“.

Lassen Sie uns nun „KZM 20b Offb 20:7-15 Satan vertrieben, das Weltgericht“ studieren.

Unten kann das Video durch Drücken des Bildes auf der linken Seite gestartet werden, während die Folienblätter durch Drücken des Bildes auf der rechten Seite angezeigt werden können.

Video NMD 20b
Folien NMD 20b

Video: KZM 20b Offb 20:7-15 Satan vertrieben, das Weltgericht

Video: KZM 20b Offb 20:7-15 Satan vertrieben, das Weltgericht

Folien: KZM 20b Offb 20:7-15 Satan vertrieben, das Weltgericht

Folien: KZM 20b Offb 20:7-15 Satan vertrieben, das Weltgericht

 

 

 

 

 

 

 

 

Wenn Sie den nächsten Teil der Studie sehen möchten, klicken Sie auf: KZM 21 Offb 21 Neuer Himmel, Erde und ein neues Jerusalem

Wenn Sie mehr Studienmaterial möchten, gehen Sie zu: Christianity TodayProphecy todayChristin prophesy

——– Studienende KZM 20b Offb 20:7-15 Satan vertrieben, das Weltgericht ——–

 

KZM 20b Diskussionspunkte

Diese Diskussionspunkte sind in der folgenden Tabelle aufgeführt und mit 1, 2 usw. fortlaufend nummeriert. Die Punkte können als kurze Zusammenfassung der Teile der Studie angesehen werden, die in fortlaufender Reihenfolge angeordnet sind. Die Antworten sind praktisch die Volltexte, die in der Studie gegeben werden. Die hinzugefügten Zeichnungen sind als Bezugspunkte in dieser Studie gedacht.

 

Tabel

 

 

 


 

Antworten auf Diskussionspunkten KZM 20b Offenbarung 20:7-15

Antworten auf Diskussionspunkten KZM 20b Offenbarung 20:7-15

Möchten Sie die Antworten aus der Sicht der Bibel sehen, gehen Sie mit der Maus zur rechten Figur und klicken Sie mit der linken Maustaste auf diese Figur oder berühren Sie diese Figur mit dem Finger: